Die kostbare Zeit im Hier und Jetzt

Das Jahr 2020

Ein Jahr der Veränderung, das Flexibilität und Agilität von uns Menschen und von mir abverlangte. Während dem Lockdown durfte ich keine Kunden empfangen. Dafür nutzte ich die Zeit für neue Projektideen und entdeckte dabei neue Qualitäten: Die gemeinsame Zeit mit meinen Liebsten in der Natur zu verbringen. Beim Kreieren von neuen Produkten wie meine Seelenlichter und meine "Herzbegleiter". Oder beim Mitwirken an gemeinsamen Familienprojekten wie zum Beispiel die Solidaritätsaktion "meraviglia", die Menschen zu Gute kommt, die es im Leben nicht einfach haben.

 

"Das Bewusstsein der Vergänglichkeit macht uns klar, dass wir jeden kostbaren Moment nutzen müssen".

Dalai Lama

 

balsam

Inmitten der Ausgangssperre im Frühling spürte ich, dass ich kreativ tätig sein will. Da ich bereits in früheren Zeiten "häkelte", nahm ich die Wolle aus dem Keller und kreierte zuerst für unsere Tochter Séraphine einen Hasen. Später kam noch ein Hund dazu. Das "Häkel-Fieber" entfachte in mir... und viele weitere einzigartige Tiere entstanden. Dies brachte mich dann zur Idee von balsam. Die Tiere sind "persönliche Herzbegleiter" und unterstützen die Menschen in allen Lebensphasen. Auch für mich ist das Projekt eine "Herzensangelegenheit", deshalb investiere ich mit voller Überzeugung viele Stunden meiner Zeit in das Projekt. Bereits konnte ich einige "Herzbegleiter" überreichen. Die Tiere sind einzigartig und bieten die Möglichkeit sie als ein exklusives Geschenk an seine Liebsten zu schenken

Transience

Transience steht für die neuartige Idee eines künftigen Zentrums für Vergäng-lichkeit, die es so noch nicht gibt.
Covid-19 hat uns vor Augen geführt, wie vielseitig das Thema ist. Nicht allein das Leben und der Tod machen es aus. Die Beziehungen, die bisherige Arbeit, die eigenen Wünsche und viele weitere Themen wurden plötzlich von den Menschen hinterfragt. Bei meiner Arbeit als Medium durfte ich unterschiedliche Erfahrungen bei meinen Kunden machen. Ich stellte immer wieder fest, dass diese aussergewöhnliche Zeit Vieles in "Bewegung" bringt und künftig noch mehr in Bewegung bringen wird. Die Nachfrage nach meinen sensitiven Beratungen haben zugenommen und stossen auf ein reges Interesse. Mir ist es wichtig, dass ich meine Kunden in diesem Prozess unterstützen und begleiten kann. 

Deshalb sind wir Gründer von Transience überzeugt, dass die Nachfrage nach ganzheitlichen Dienstleistungen steigen wird. Im Projekt involviert sind Marianna Reinhard von Finis.ch und meinen Mann Dominic Eichenberger. Interessierte dürfen sich sehr gerne mit uns in Verbindung setzen. 

Familie

Im 2020 haben wir innerhalb der Familie uns gegenseitig inspiriert und haben diverse Projekte gemeinsam realisiert. Unser ältester Sohn Jérôme Roy, welcher seit Sommer den gestalterischen Vorkurs absolviert, hat seine Passion zur Kunst entfacht. Nebst seinem eigenen Webauftritt hat er auch diverse Kooperationen in Angriff genommen. Für bucketfeet durfte er zwei Paar Schuhe designen, bei der Solidaritätsaktion meraviglia war er für die Stiftung MERCATO Aarberg einer von drei Künstlern und bei der Kunstplattform Art For You kann man seine Kunst erwerben.  Aktuell ist er noch mit einem "erfolg"reichen Schweizer Label im Gespräch wie auch mit einer deutschen Start-up-Marke.