Events

In den vergangenen Jahren durfte ich verschiedene Vorträge führen und an gemeinsamen Podiumsgesprächen teilnehmen. Bei dieser Öffentlichkeitsarbeit liegt es mir am Herzen, dass die Mitmenschen mich als Mensch und als Fachperson kennen lernen und allfällige Vorbehalten und Ängste über ein Medium ablegen können. 

Ich bin offen für Anfragen als Referentin oder als Teilnehmerin an einem Podiumsgespräch. Du darfst mich ungeniert kontaktieren. 

 

Du stirbst - und jetzt?

Mit dem Future Death Lab produziert die Ereignisdesignerin Andrea Staudacher Wissen zur Zukunft von Todes-Ritualen.

Der Online-Event findet am 22. Mai 2021 statt.

Mein Beitrag findet am Schluss zwischen 15.45 bis 16.20 Uhr statt.  Nach einer kurzen Vorstellung nehme ich die Teilnehmenden mit auf eine Reise ins Jenseits.  Es ist eine geführte Meditation, die rund ca. 20 Minuten. 

Details zur Veranstaltung entnimmst du aus dem beiliegenden Flyer. 

"Hallo, Tod!" Festival in Zürich

«Hallo, Tod!» gipfelt in einem Festival, das vom 25. bis zum 30. Mai 2021 in Zürich stattfindet.

Mein Workshop findet am Freitag 28. Mai zwischen 18.30 bis 20.30 im Barock Zimmer im Karl der Grosse statt. 

Details zur Veranstaltung entnimmst du aus dem beiliegenden Flyer.  Weitere Infos zum Festival gibt es hier. 

Leben und Tod vereint - wenn der Tod nicht tot ist, sondern sich lebendig zeigt

Ist der Tod das Ende unserer Reise, die uns als Individuum auslöscht? Oder wie fühlt es sich an, wenn der Tod nicht Tod ist, sondern sich bei uns Menschen lebendig zeigt? Gemeinsam mit dem Schweizer Medium Petra Eichenberger, nähern wir uns den spannenden Fragen, wo sich das Leben mit dem Tod vereint und dabei «hallo» sagt. «hallo», sagt auch Petra und gibt einen Einblick in ihre Berufung als Medium. Bei einer Workshop-Session stellen wir uns den Fragen zum Tod und dem «Danach», um uns gemeinsam darüber auszutauschen. Was wird von teilnehmenden Menschen erwartet: Interesse, Offenheit und Dialogfreudigkeit. Im Anschluss an den Workshop gibt es noch eine Meditation mit Begegnung zu deinem Verstorbenen und einem freiwilligen Austausch. 


Seelenlichter Kurse in der Freizeitwerkstätte Muri/Gümligen

Aufgrund der Pandemie Covid-19 kann ich aktuell noch keine weiteren Kurstermine fürs 2021 kommunizieren. Du darfst dich gerne bei mir anmelden. Aktuell führe ich eine Liste mit interessierten Personen. Die Gruppengrösse ist zwischen 5 bis 6 Personen begrenzt.

"Schenke Zeit und verbringe einen Samstag mit deinen Freunden!" Kreiert gemeinsam je ein Seelenlicht aus Antikglas.

Weitere Infos findest du hier. 

Himmel - Erde Austausch

Aktuell sind keine Daten bekannt.

Gemeinsam mit Sascha Zimmermann laden wir dich ein, dich mit uns in einer kleinen Gruppe auszutauschen. Wir starten jeweils mit einer kurzen Meditation zum Ankommen. Danach gehen wir in eine Form von Austausch, die den geistigen Informationen ein Maximum an Platz lässt, um sich mit unserem irdischen Teil auszudrücken. Es entsteht ein einzigartiges Kaleidoskop von Informationen.

(Jeder Abend kann einzeln besucht werden).

Rückblick 2020

Himmel - Erde Austausch

Gemeinsam mit Sascha Zimmermann

3. November und 1. Dezember: Vorträge bei Alice Hofer in Thun

Gemeinsame Vorträge mit Alice Hofer, Angela Villiger, Marianna Reinhard und Beatrice Bibbià

zum Thema "Zwischen Diesseits und Jenseits". 

Wir sagen Danke für die inspirierenden Nachmittage im Atelier bei Alice Hofer. Die TeilnehmerInnen hatten vielschichtige Fragen an das ganze Team. Wir konnten mit unseren Antworten aufklären und den Teilnehmenden ein Stück Hoffnung vermitteln.  

2. November: Podiumsgespräch am Berner Tag zum Lebensende "dia de muertos"

Das Thema "Gibt es ein Leben nach dem Tod?" 

Wann: Samstag 2. November 2019 /  Wo: Haus der Religionen, Europaplatz 1 3008 Bern / Zeit: 16.30h bis 18.00h

...danach weiteres spannendes Programm mit mexikanischem Essen ect. siehe Flyer 

Moderation: Yves Schott (Reporter und Journalist)

Referenten: Dorothea Murri (Pfarrerin Friedenskirche Bern)

 Petra Eichenberger (kreatives Medium)

 Ruth Thomas (Religionswissenschaftlerin & Ethikerin leitet Ressort Rituale, Humanistin)

 Yong mei Wu (Inhaberin Wushu-Zentrum Bern, mit buddhistischem Glauben)

 Siva Keerthy (Mitglied im Vorstand Haus der Religionen, Verein Hindutempel Saivanerikoodam)

 Was sind unsere Gedanken:

In unserer Gesellschaft wird der Tod und das Danach immer noch oft totgeschwiegen. 

An diesem Abend möchten wir Menschen mit verschiedenen

Glaubensrichtungen das Wort übergeben.

Viele Menschen nehmen Zeichen war, aber vertrauen wir diesen? 

Wir geben dem Thema Tod, Raum und durchleuchten ihn facettenreich!

Es geht darum sich zu inspirieren und ohne Urteil zuzuhören.

Alle Meinungen werden respektiert und sind willkommen.

 

Wir freuen uns auf einen gelungenen Abend!

 

Petra Eichenberger und Team

Medien die über den Anlass geschrieben haben:

Rückblick 2017/18

Podiumsgespräch Krematorium Bern

Gemeinsames Podiumsgespräch "Ist der Tod das Ende" mit Marianna Reinhard, Bestatterin Finis und Isa Murri, reformierte Pfarrerin Friedenskirche Bern, Silvana Pletscher Leiterin Krematorium Bern. Moderatorin Sonja Hasler.

Impressionen zum Podiumsgespräch vom 11.11.18: